LOK-MUSIK

lok news
lok on tourlok releaselok contakt in english
Jersey

Jersey
Foto: Andy Rumball


Jersey sind neu und doch keine Unbekannten im musikalischen Beziehungsgeflecht zwischen Berlin und München: Marion Gerth und Florian Zimmer waren Mitglieder von Fred Is Dead, letzterer spielt heute bei Iso68. Max Punktezahl ist bekannt für seine Arbeit bei Contriva und seit einiger Zeit auch bei The Notwist. Noel Rademacher, in den Anfangstagen Drummer bei Mina, hat gerade sein Solo-Debüt als Songwriter bei Lok Musik veröffentlicht ("Wrong Places"). Erstmals traten Jersey mit einem Beitrag für die Compilation zum zehnjährigen Jubiläum von Hausmusik in Erscheinung, später folgte ein Remix für Ms. John Soda. Jetzt veröffentlicht das "tolle All-Star-Projekt" (Intro) endlich sein Debüt-Album, schlicht "Jersey" betitelt. Geholfen haben dabei viele gute Bekannte wie Christoph Brandner (Lali Puna), Thomas Meinecke (F.S.K.), Marion Dimbath (Merricks), Robert Merzdow (Hellfire) und andere mehr.

"Jerseys Debütalbum ist nicht das Produkt monatelanger Proberaumsessions, sondern ist 'komplett am Reißbrett entstanden', wie Band-Programmierer Florian Zimmer (Iso 68) frei heraus zugibt. 'Wir haben uns gegenseitig CD-Rs mit Homerecordings zugeschickt und daran alleine weitergearbeitet', bestätigt auch der Contriva- und gelegentliche Notwist-Gitarrist Max Punktezahl.
Eine Art Stille-Post-Verfahren also, das auch nötig war, solange die beiden Musiker noch mehrere hundert Kilometer von einander entfernt lebten - Florian in München und Max in Berlin. Kennen und schätzen gelernt haben sie sich auf einer Tour, die Florians damalige Band Fred Is Dead zusammen mit Contriva 1999 unternahm. 'Daraus hat sich eine Freundschaft entwickelt', erzählt Florian, 'und nach dem ersten gemeinsamen Stück 'Come To Me' für eine Compilation stand fest, dass wir das fortsetzen möchten.'
Als Wunschbassistin konnte nach eifrigem Werben Florians Ex-Fred-Is-Dead-Kollegin Marion Gerth gewonnen werden, die auch für das Cover-Artwork der Platte verantwortlich zeichnet. Last but not least wurde auch Max' Nachbar Noël Rademacher, der vergangenen Herbst mit seinem lennonesken Album 'Wrong Places' für Begeisterung sorgte, mit ins Boot geholt - zu einem Zeitpunkt, als die Stücke als Instrumentalversionen schon relativ fertig waren. Nun gilt es, die schichtweise entstandenen Songs nachträglich als Band zu erlernen. Was durch den frisch hinzugekommenen Schlagzeuger Andreas Haberl, der auch schon bei Lali Puna trommelte, einen weiteren Anreiz bekommen hat."
Markus v. Schwerin (tip 11/05)
Mehr unter www.myspace.com/lokmusikjersey



Jersey  Homepage

Press-e-Photo-Popup

XML parser error: Mismatched tag